Für Fragen oder telefonische Buchungen:

Telefon +49 30 30886-0

Berliner Stadtmission Logo

Die Berliner Stadtmission


Trägerschaft

Unsere Muttergesellschaft - Die Berliner Stadtmission


 

"Suchet der Stadt Bestes und betet für sie zum Herrn." Jeremia 29,7

Die Gründer der Berliner Stadtmission wählten im Jahre 1877 diesen Vers aus dem Alten Testament als Leitwort. Seit nunmehr 130 Jahren prägt dieses Motto die Arbeit der Berliner Stadtmission, die eng mit der Geschichte der Stadt Berlin und des Landes verwoben ist.

So lautet das biblische Leitmotiv der Berliner Stadtmission. Das Beste einer Stadt sind ihre Menschen und ihr Wohlergehen. Deswegen hilft die Stadtmission seit 1877 Menschen in Notlagen.

In Zahlen lässt sich das Wirken der Stadtmission wie folgt beschreiben: 17 Stadtmissionsgemeinden für jedermann, 42 diakonischen Einrichtungen für Senioren, Menschen mit Behinderungen, Flüchtlinge  und obdachlose Menschen und 11 Gästehäuser & Hotels. Die Arbeit der rund 750 hauptamtlichen Mitarbeiter wird dabei von ca. 1.000 Ehrenamtlichen unterstützt.

Die Berliner Stadtmission gehört zur Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) und ist Mitglied im Diakonischen Werk (DWBO). Sie ist rechtlich eigenständig und besteht als Verein mit mehreren Tochtergesellschaften.

Um das finanzielle Risiko einzuschränken und verantwortungsvoll mit Spendengeldern und dem Vereinsvermögen umzugehen, hat die Stadtmission für einige Projekte Tochtergesellschaften gegründet. Der Stadtmissionsdirektor ist zugleich auch Beauftragter für Mission der EKBO.

Bis 31.März 2015 leitete Pfarrer Hans-Georg Filker die Berliner Stadtmission. Nach mehr als 25-jähriger inspirierter und inspirierender Leitungstätigkeit übergab Hans-Georg Filker diese Verantwortung im April 2015 an den Kirchentagspastor Joachim Lenz aus Fulda, der seitdem im Vorstand der Berliner Stadtmission ist.

Die Berliner Stadtmission ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft evangelischer Stadtmissionen in Deutschland, der Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste im DW der Evangelischen Kirche Deutschland und des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes.

Im Jahre 2002 bekam die Berliner Stadtmission vom Berliner Bezirk Mitte ein bebautes Gelände in der Lehrter Straße am Berliner Hauptbahnhof zur Nutzung und zum Kauf angeboten.

Das Projekt "Zentrum am Hauptbahnhof" der Berliner Stadtmission liegt "zwischen Knast und Kanzleramt" und verbindet Menschen ganz unterschiedlicher gesellschaftlicher Schichten - Obdachlose und Menschen aus dem Regierungsviertel, Touristen und Anwohner.